zurück

Einstein-Rosen-Brücke, Collage/Großfoto/Dia-Sec, 140 x 70 cm, Karin Hoerler, 2018

Neue Schildburg der Brunhilde, Collage/Großfoto/Dia-Sec, 140 x 70 cm, Karin Hoerler, 2018

Küste von Atlantis, Collage/Großfoto/Dia-Sec, 140 x 70 cm, Karin Hoerler, 2018

Freyas Hain, Collage/Großfoto/Dia-Sec, 140 x 70 cm, Karin Hoerler, 2018

Zeitreisen
Die letzte Wurzel der Erscheinungen ist das mathematische Gesetz, das fundamentale Symmetrieoperationen, wie zum Beispiel Verschiebung in Raum und Zeit, definiert und damit den Rahmen bestimmt, in dem alles Geschehen stattfinden kann.“
Werner Heisenberg
I
n der Physik gibt es die Annahme einer symmetrischen Grundlage der Welt. Ich untersuche in vielen meiner neueren Serien, wie sich die Anwendung dieses physikalischen Gesetzes auf die Entstehung von Bildern auswirkt.
Meine Schnitte durch die Wirklichkeit der Bilder sind die Risse durch die etwas anderes aufscheinen kann und durch das Zusammenfügen der Teile entstehen Wesen und Dinge ohne Namen. Unbekanntes, aber in der Immanenz vor- handenes wird sichtbar.
In Zeitreisen erfolgt die Irritation auf den zweiten Blick, im ersten Augenschein bietet sich dem Betrachter eine ver- traute Welt dar. Es sind Bilder aus der Vergangenheit, die wie Bilder aus der Zukunft erscheinen.

home